Viermal besuchte die 1.Klasse der Gotthard-Grundschule die Bücherei Weilbach, um an dem Projekt zur Leseförderung „Ich bin ein Büchereifuchs – Büchereiführerschein für Schlaue” teil zu nehmen. Für Lehrer und Schüler war es jedes Mal ein tolles Erlebnis, denn wo könnten spannende und interessante Geschichten für Erstleser besser vermittelt werden, als in einer öffentlichen Bücherei. Bei jedem Besuch erlebten die Kinder mit Ihrer Lehrerin Frau Lüker-Pokorzelski eine zum Lesen motivierende Klassenführung in der Bücherei Weilbach, die von Bernd Trautmann und Karin Pavlicek durchgeführt wurde. Zusammen mit dem Maskottchen der Aktion, dem Büchereifuchs, lernten die Kinder, wie eine Bücherei funktioniert (Ausleihe), wie und wo die Bücher für Erstleser aufgestellt sind (Büchereiordnung).

Ein Höhepunkt war jedes Mal das Bilderbuchkino das vorgelesen wurde. Em Ende der Klassenführung suchte sich jedes Kind ein Buch aus, das bis zum nächsten Besuch ausgeliehen wurde.

Um ein schlauer Büchereifuchs zu werden, war es unbedingt nötig, die Bücherei viermal, auch außerhalb der Klassenführungen selbst zu besuchen, um sich ein Buch auszuleihen. Dafür gab es dann einen Aufkleber für den Lesefuchsausweis. Wer dies innerhalb des Projektes geschafft hatte, erhielt seinen Büchereiausweis und jetzt zum Abschluss noch eine Urkunde die bestätigt, dass man sich jetzt Büchereifuchs nennen darf, und sich gut in der Bücherei auskennt.

Das sind die neuen Lesefüchse der 1.Klasse der Gotthard Grundschule

Die KInder der 1.Klasse präsentieren ihr ausgesuchten Bücher
Kategorien: Aktuelles